Elektromobilität Spanien: Priorität für Ladeinfrastruktur

01.05.18 GTAI Branchenberichte

Zahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte stieg 2017 um 35 Prozent / Von Miriam Neubert (April 2018)

Madrid (GTAI) - Der Durchbruch zur strombetriebenen Mobilität ist in Spanien erreicht, wenn die Ladeinfrastruktur ausgebaut ist und überregionale Strecken beim Fahrer keinen Reichweitenstress mehr verursachen. Der zweitgrößte Flächenstaat der Europäischen Union nach Frankreich hat mit rund 5.000 Ladepunkten erst circa ein Fünftel des deutschen Infrastrukturangebots. Ermutigend ist, dass ihre Zahl schneller wächst als im EU-Durchschnitt. Dahinter stehen Förderprogramme und Unternehmensinitiativen. Mehr

Ansprechpartner

Martin Schneider

Leiter Kommunikation

+34 91 353 09 24
E-Mail schreiben