Javier González Pareja ist neuer Präsident der Deutschen Handelskammer für Spanien

25.05.18 News 2018, Nachrichten 2018

Javier González Pareja, Präsident von Bosch für Spanien und Portugal, wurde zum neuen Präsidenten der Deutschen Handelskammer für Spanien bei der Ordentlichen Mitgliederversammlung vergangenen Donnerstag in Madrid gewählt und tritt als Nachfolger von Rosa García, Präsidentin und CEO von Siemens Spanien, an.

Neben dem Wirtschaftsstudium  an der Universität Complutense in Madrid, sammelte Javier González Pareja (geboren in Leganés, 1968) darüber hinaus auch Auslandserfahrungen in Bayreuth, Deutschland.  Seine berufliche Karriere widmet er seit 25 Jahren dem Unternehmen Bosch in Spanien, Portugal und Deutschland, wo er für verschiedene Abteilungen Verantwortlicher war, u.a. für Controlling, Finanzen und Personalwesen.

Seit 2011 war er in der Geschäftsleitung bei Bosch für Ungarn und den adriatischen Raum tätig, bis er das Amt des Präsidenten von Bosch für Spanien und Portugal im Jahr 2017 bekleidete.

Zwischen 2013 und 2016 fungierte er ebenfalls als Vizepräsident für die Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer.

Nach dem Willkommensgruß seiner Vorgängerin des Amtes, sprach González Pareja seine Freude darüber aus, als neuer Präsident an der Spitze „einer hundertjährigen Institution, die einen fundamentalen Platz in den spanisch-deutschen Wirtschaftsbeziehung einnimmt“, ernannt worden zu sein. Neben den allgemeinen Herausforderungen eines Präsidenten, wies González Pareja auch Themen wie „die Digitalisierung, den technologischen Transfer zwischen Spanien und Deutschland oder die Förderung Spaniens als Zielland deutschen Investments“ hin.  Herausforderungen die nach González Pareja „nicht nur die Mitglieder der Deutschen Handelskammer betreffen, sondern auch die Institution an sich, damit der Platz als erster Ansprechpartner bei bilateralen Wirtschaftsthemen sichergestellt wird“. „Ich bin überzeugt, dass ich mit meiner internationalen Erfahrung aus der Firma Bosch und aus der Zeit als Vizepräsident der Kammer in Ungarn mithelfen kann, diese spannende Aufgabe auszuführen“, schloss der neue Präsident der Deutschen Handelskammer. 

Neuer Vorstand der Deutschen Handelskammer

Mit der Ernennung von Javier González Pareja, bestätigt die  Generalversammlung auch die Besetzung der beiden Posten der neuen Vizepräsidenten: Carles Navarro, CEO von BASF Spanien, und José Luis López-Schümmer, Chief Representation Officer der Daimler AG für die iberische Halbinsel und Lateinamerika. 

Nach dem erfolgreichen Studium als Chemieingenieur beim Institut Químic in Sarriá (IQS) und dem darauffolgenden Master im Fach Marketing Management an der ESADE, führt Carles Navarro (Barcelona, 1964) BASF Spanien seit März 2016. Davor bekleidete er andere Positionen innerhalb des Unternehmens, wie Präsident von BASF Kanada, Vertriebsleiter mit der Verantwortung für Spanien und Portugal oder Verantwortlicher für die Tochterfirma Elastogran in der Türkei.

José Luis López-Schümmer (Madrid, 1960) ist seinerseits, seit Januar 2016, Chief Representation Officer bei der Daimler AG für die iberische Halbinsel und Lateinamerika. Früher fungierte er als Präsident und als leitendes Verwaltungsratsmitglied von Mercedes-Benz Spanien und hatte 2012 und 2016 den Vorsitz der Deutschen Handelskammer inne. 

Außerdem gab die Generalversammlung feierlich die Benennung der neuen Mitglieder des Vorstandes bekannt, die die 1.100 Mitgliedsunternehmen der Deutschen Handelskammer repräsentatieren: Timo Andersen, Generaldirektor von Boehringer Ingelheim Spanien; Ismael Carmena, Generaldirektor von Hella Iberia; Kirsten Raapke, Country Manager von TÜV Rheinland Ibérica; Andreas Lewe, Generaldirektor von GyD Ibérica; Jordi Rivera, CEO von DAS Internacional; und Darío Vicario, CEO von thyssenkrupp Elevadores. Zusätzlich, wurden die anderen Posten dieses Organs besetzt, unter ihnen die des Schatzmeisters und des Schriftführers, die weiterhin durch Jaume Cané, leitendes Verwaltungsratsmitglied von Freudenberg Spanien, und Christian Hödl, Mitglied von Uría Menéndez, ausgeführt werden. 

Ehrung von langjährigen Mitgliedern

Als erste Amtshandlung als Präsident der Institution und in Begleitung seiner Vorgängerin, war Javier González Pareja zuständig für das Überreichen von Ehrungen, mit denen die Deutsche Handelskammer die Treue ihrer Mitglieder auszeichnet. Als erstes wurden Firmen, die länger als 50 Jahre Mitglied der Deutschen Handelskammer waren, ausgezeichnet, darunter Continental Automotive Spanien und Hella, beide spezialisiert auf die Herstellung von Teilen für die Automobilindustrie. 

Außerdem wurden Claas Ibérica, spezialisiert auf den Vertrieb von Maschinen für die Landwirtschaft, Pasch y Cía, eine Firma die Industriemaschinen vertreibt, und Rodolfo Biber, spezialisiert auf dem Gebiet  Kinematographie und Projektionstechnik, für ihr 75 jähriges Jubiläum als Mitglied geehrt. 

Ansprechpartner

Martin Schneider

Leiter Kommunikation

+34 91 353 09 24
E-Mail schreiben