Wie erschließen deutsche Unternehmen den spanischen Markt?

Die überwiegende Mehrheit der Kunden der Deutschen Handelskammer für Spanien sind kleine und mittelständische Unternehmen, deren Eintritt in den spanischen Markt meistens in Form der Kooperation mit einem oder mehreren lokalen Vertriebspartnern erfolgt. Dabei werden Partnerunternehmen gesucht, die idealerweise bereits mit komplementären Produkten bei der eigenen Zielkundschaft gut eingeführt sind.

Gerne ist Ihnen die Deutsche Handelskammer für Spanien bei der Identifizierung geeigneter Vertriebspartner behilflich. Eine Übersicht unserer  Angebote zur Absatzberatung finden Sie auf der AHK Webseite.

Weitere Informationen zu den Vertriebserfahrungen deutscher Unternehmen auf dem spanischen Markt können Sie unserer Umfrage aus dem Sommer 2005 zum Thema "Deutsche Unternehmen auf dem spanischen Markt - Erfahrungen und Erfolgsfaktoren" entnehmen.

Wie bekomme ich spanische Unternehmerlisten?

Die Deutsche Handelskammer für Spanien kann für Sie in Form von Datenbankrecherchen die Anschriften von Importeuren, Groß- und Einzelhändlern sowie Fabrikanten ermitteln, mit denen Sie anschließend direkt in Kontakt treten können. 

Weitere Informationen zur Bereitstellung spanischer Unternehmenslisten stehen Ihnen auf unserer Webseite zur Verfügung.

Möchten Sie die Adressenrecherche selber vornehmen, bietet sich die Webseite der spanischen Gelben Seiten -Páginas Amarillas als Quelle an.

Wo finde ich in Spanien Handelsvertreter?

Handelsvertreter sind in Spanien in der Regel einem der 38 regionalen Verbände angeschlossen, die wiederum in Form eines Hauptverbandes, dem „Consejo General de Colegios de Agentes Comerciales de España“ organisiert sind. Erfahrungsgemäß werden von den Regionalverbänden keine Adressenlisten ausgegeben sondern die Schaltung von Suchanzeigen in den eigenen Medien angeboten. Weitere Informationen zu Handelsvertretern finden Sie auf der Website der Consejo General de Colegios de Agentes Comerciales de España.

Selbstverständlich bietet Ihnen auch unsere Handelskammer eine individuelle Suche nach Handelsvertretern an. Eine Übersicht aller Dienstleistungen der AHK Spanien steht Ihnen auf unserer Webseite zur Verfügung.

Wo finde ich statistische Angaben zu Spanien?

Für statistische Informationen empfehlen wir die Seiten des staatlichen Statistikamtes INE - Instituto Nacional de Estadística. Informationen zum spanischen Außenhandel finden Sie auf den Seiten des Spanischen Außenhandelsinstituts ICEX - Instituto Español de Comercio Exterior.

Wo finde ich allgemeine Wirtschaftsinformationen über Spanien?

Einen aktuellen Überblick in deutscher Sprache über die wirtschaftliche Lage stellt die Bundesagentur für Außenwirtschaft zur Verfügung.

Wo finde ich branchenspezifische Marktinformationen in Spanien?

Für eigene Recherchen empfiehlt sich im ersten Schritt die Kontaktaufnahme mit spanischen Fachverbänden. Eine Aufstellung verschiedener Fachverbände finden Sie Aufstellung verschiedener Fachverbände finden Sie auf unserer Webseite.

behilflich. Selbstverständlich ist Ihnen auch unsere Handelskammer bei der  Erstellung einer branchen- und produktspezifischen Marktanalyse behilflich.

Wo kann ich mich über spanische Fachmessen informieren?

Beim spanischen Dachverband der Messegesellschaften AFE – Asociación de Ferias Españolas können sämtliche spanische Fachmessen und auch Kongresse nachgeschlagen werden. Die Suchoptionen (Sektor, Veranstaltungsort, Messename und Zeitraum) werden in Kürze auch im Internet auf Englisch zur Verfügung stehen.

Des Weiteren können die wichtigsten Fachmessen in Spanien auch online über den Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. – AUMA identifiziert werden.

Wie kann ich die Erstattung der in Spanien bezahlten Mehrwertsteuer beantragen?

Die Deutsche Handelskammer für Spanien übernimmt für Sie gerne Beantragung der Rückerstattung der in Spanien gezahlten Mehrwertsteuer bei den spanischen Finanzbehörden.

Weitere Informationen zu dieser Dienstleistung und deren genauen Ablauf finden Sie bei uns im Internet unter der Rubrik Recht und Steuern.

Warum in Spanien investieren?

Spanien ist die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt und liegt mit einer Wachstumsrate von 3,5% des BIP deutlich über dem europäischen Durchschnitt und vor den großen EU-Nationen Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien. Die spanische Wirtschaft ist weiterhin gekennzeichnet von einer moderaten Inflationsentwicklung, niedrigen Zinsen und einem Haushaltsüberschuss. Des Weiteren entwickelt sich der spanische Arbeitsmarkt sehr positiv, im Jahr 2005 wurden in Spanien 60% aller neuen Arbeitsplätze innerhalb der EU geschaffen.

Weitere Argumente für ein Engagement in Spanien finden Sie direkt bei der staatlichen Investitionsförderstelle Invest in Spain.

Welche Förderungen kann ich bei einer Unternehmensgründung in Spanien erhalten?

Die Thematik der Förderung bei Unternehmensgründung und Investments lässt sich nicht pauschal beantworten, da diesbezüglich Kompetenzen sowohl auf Ebene des Staats, der Autonomen Regionen bis hin zu den einzelnen Gemeinden existieren. Daher ist es empfehlenswert, sich mit einer recht konkreten Vorstellung des Gründungsvorhaben an die zuständige Wirtschaftsförderungseinrichtung zu wenden.

Die staatliche Investitionsförderstelle Invest in Spain können Sie über die Webseite kontaktieren. Unter der Rubrik „Regions“ finden Sie des Weiteren eine Vorstellung der einzelnen Autonomen Regionen, aktuelle Förderprogramme und die Adressen der zuständigen Anlaufstellen.