Madrid: 6. Ausgabe des Start-up-Treffens South Summit

Das spanische Start-up Streamloots gewinnt mit seiner E-Sport-Streamingplattform den Preis als Start-up des Jahres. Auch ein deutsches Start-up schafft es unter die zehn besten Finalisten

Madrid, den 14. Oktober 2019 Unter dem Motto Where Innovation meets Business fand vom 02. – 04. Oktober zum sechsten Mal eines der weltweit größten Treffen von Start-ups, Unternehmern und Investoren statt – der South Summit 2019. Das spanische Forum hat sich seit seiner Gründung 2012 zu einem globalen Netzwerk entwickelt und bringt Menschen aus Europa, Lateinamerika oder den Vereinigten Staaten zusammen, um den Austausch und die Zusammenarbeit hinsichtlich Ideen, Innovationen und Chancen, aber auch Herausforderungen im digitalen Zeitalter zu fördern.

Mehr als 20.000 Teilnehmer, 6.500 Startups und 1.100 Investoren kamen dieses Jahr in La Nave, dem Zentrum für Innovation und Bildung in Madrid zusammen. Prominent begleitet wurde die Veranstaltung von Reyes Maroto, Ministerin für Industrie, Handel und Tourismus, José Luis Martínez-Almeida, Bürgermeister von Madrid sowie der Gründerin von South Summit, María Benjumea, die den Gewinnern auch die Preise in den jeweiligen Kategorien übergaben.

Von der spanischen E-Sport-Plattform und bis zur deutschen Mobilitätssoftware

Der diesjährige Sieger des South Summit ist das Start-up Streamloots aus Cartagena (Murcia) mit seiner E-Sport-Streamingplattform, die es Nutzern ermöglicht, in Echtzeit zu spielen und Geld zu verdienen. Auch Deutschland gehört in diesem Jahr zu den Gewinnern: Für seine Mobilitätssoftware gewann das Start-up Localyze aus Hamburg den Preis in der Kategorie „Digital Business & Government“. Durch Unterstützung bei bürokratischen Prozessen wie einem Visumsantrag oder einer Kontoeröffnung soll Menschen der Umzug ins Ausland erleichtert werden.

In ihrer Abschlussrede betonte Reyes Maroto die Bereitschaft der spanischen Regierung, die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen Start-ups wachsen können und forderte die Teilnehmer auf, das unternehmerische Potential des Landes in die Welt zu tragen. Dieses Potential wird auch im nächsten Jahr wieder sichtbar werden, wenn sich vom 06. – 08. Oktober 2020 Start-ups, Unternehmer und Investoren zum 7. South Summit treffen.

Zurück