Verleihung des Exzellenzpreises und des piosphere Startup-Preises der AHK Spanien

Am 27. September wurden in Barcelona im Rahmen einer Abendveranstaltung der Exzellenzpreis sowie der piosphere Startup-Preis der AHK Spanien vergeben. Die Verleihung an die Gewinner thyssenkrupp Elevadores und CookingData fand im Hotel Arts in Barcelona unter Anwesenheit von mehr als hundert Repräsentanten deutsch-spanischer Unternehmen und Institutionen statt.

Der Exzellenzpreis, der bereits zum siebten Mal vergeben wurde, hat sich zum Ziel gesetzt, innovative Leistungen in den Bereichen Produktentwicklung und Dienstleistungen zu belohnen. thyssenkrupp gewann den Preis mit seiner Produktneuentwicklung MULTI, dem ersten seillosen Aufzug der Welt. Unter dem Leitmotiv „Wissenschaft und Technologie als Motor für die Innovation“ waren zudem Unternehmen wie Bayer, Boehringer Ingelheim, GMV und Merck unter den Finalisten.

Die Linearmotortechnologie ermöglicht MULTI erstmals mehrere Kabinen im selben Aufzugschacht vertikal und horizontal zu betreiben. Das erste Exemplar dieses Modells befindet sich in Rottweil. Bei der Entwicklung des Systems waren unter anderem Ingenieure aus dem F+E+I Zentrum in Gijón, die ein erstes Modell im Verhältnis 1:3 fertiggestellt hatten, sowie aus dem Produktionsstandort Móstoles (Madrid) beteiligt.

„thyssenkrupp Elevadores repräsentiert die Stärke der deutschen Wirtschaft, deren Bemühung sich stets auf Innovationen gepaart mit der Leidenschaft für das Hervorbringen und der Entwicklung neuer Technologien, Produkten und Dienstleistungen richtet“ sagte Walther von Plettenberg, Geschäftsführer der AHK Spanien. Darío Vicario, CEO von thyssenkrupp Elevadores, nahm die Auszeichnung von Javier González Pareja, dem Präsidenten der AHK Spanien, entgegen.

„MULTI ist ein globales Projekt der Zusammenarbeit verschiedener Ländern, unter der Führung unserer Ingenieure und unserer Innovationszentren in Spanien und Deutschland. Es freut uns sehr, dass die AHK Spanien unsere Teamarbeit in Spanien und Deutschland sowie das Potential von MULTI, als eine revolutionäre Technologie für den Transport innerhalb von Gebäuden, prämiert “ sagte Vicario nach Erhalt der Auszeichnung.

Der Exzellenzpreis ist mit 3.000 Euro dotiert, welche an eine Wohltätigkeitsorganisation gespendet werden. thyssenkrupp Elevadores hat sich dieses Jahr für die NGO Learning Lions entschieden, eine Organisation, die Ausbildungsprogramme für junge Menschen in Ostafrika anbietet, um ihre Berufschancen in ihren Herkunftsregionen zu verbessern. In diesen Programmen werden EDV-Kenntnisse vermittelt, die Kommunikationsfähigkeiten gefördert und der Unternehmergeist gestärkt, insbesondere bei Kindern und Frauen.

Cooking Data, 3. Auflage des piosphere Startup-Preises

Anschließend an die Vergabe des Exzellenzpreises wurde zum dritten Mal der piosphere Preis für die beste spanische Start-Up verliehen. Dieses Jahr ging die Auszeichnung an Cooking Data. Das Unternehmen hat ein System entwickelt, um das Datenmanagement von Bars und Restaurants zu optimieren.

Dieses Projekt war die Antwort von Cooking Data auf eine der Herausforderungen, die im Rahmen der piosphere challenge 2018 – Bezeichnung der diesjährigen Ausgabe des Preises – den Startups gestellt wurde. Die Ausschreibung war bereits im letzten März mit einer ersten Runde im Format reverse pitch lanciert worden. Dabei präsentierten Miguel Granda, Leiter der F+E Abteilung und i4.0 Koordinator von Bosch Spanien, und Martha Gómez, Digital Projects Manager von HoReCa.Digital / Makro, zwei in ihren jeweiligen Sektoren bestehende Herausforderungen und luden die am Wettbewerb teilnehmenden Start-ups ein, mögliche Antworten einzureichen.

Unter den zahlreichen erhaltenen Bewerbungen hatte die Jury bereits im Mai eine Vorentscheidung getroffen: die Finalisten waren Cooking Data für die von Makro vorgelegte Herausforderung, und Innovae für die Aufgabe von Bosch. Am 20. September stellten beide Start-ups die von ihnen erarbeiteten Geschäftsmodelle in einem pitch-Finale in Madrid vor. Die Jury des Preises wählte das Projekt Cooking Data zum Gewinner. Cooking Data hat eine Lösung auf Basis eines intelligenten Browsers mit analytischem Dashboard für alle Geschäftsbereiche entwickelt. Dieses Tool ermöglicht es dem Gastronomen, bessere Kenntnis über das eigene Geschäft zu erlangen und das Management seines Unternehmens zu optimieren.

Der Preis wurde von Eva Rodríguez, Mitbegründerin von Cooking Data, entgegengenommen. „Es ist eine Ehre, eine Lösung für die Herausforderung von Makro gefunden zu haben, die im Bereich der Digitalisierung des Hotel- und Gaststättengewerbes liegt. Wir glauben, dass dabei das datengesteuerte Management - erleichtert durch die Lösung von Cooking Data - ein wesentlicher Schritt ist, um dieser Herausforderung gerecht zu werden: Restaurants müssen über die Werkzeuge verfügen, um ihr Ergebnis steuern zu können und um ein optimales Kundenerlebnis zu gewährleisten“, betonte Rodríguez

Der piosphere Startup-Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und die Gewinner erhalten ebenfalls eine Reise nach Deutschland zum Ruhr Summit 2018 mit Flügen und Unterkunft.

 

Zur Bildergalerie auf Flickr

Zurück