AHK Barometer Spanien Herbst 2019

Ausgabe Herbst 2019

Der AHK BAROMETER für den Herbst 2019 spiegelt erstmals deutlich die Eintrübung der gesamtwirtschaftlichen Aussichten in Spanien wider. In nur einem Jahr ist der Anteil der Unternehmen, die eine Verbesserung ihrer geschäftlichen Entwicklung in den kommenden 12 Monaten sehen, von 60% auf 33% gesunken. Auffällig ist jedoch, dass deutsche Unternehmen in Spanien weiterhin eine überwiegend zufriedenstellende Einschätzung ihrer eigenen Situation abgeben. Das Investitionsniveau der Unternehmen spiegelt einen leichten Abwärtstrend wider, obwohl mehr als die Hälfte ihre Investitionen aufrechterhalten. Die Entwicklung der Mitarbeiterzahl entspricht weiterhin den Frühjahrsergebnissen, wobei die Zahl der Unternehmen, die beabsichtigen ihre Belegschaft zu reduzieren, leicht steigt. Ein Rückgang der Nachfrage und die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen gehören nach wie vor zu den Hauptrisiken, auf die die Unternehmen hinweisen. Schließlich haben sich auch die Sorgen um die Finanzierung und die Handelsbarrieren verstärkt.

Download AHK Barometer Spanien Herbst 2019

 

 

Ergebnisse

GRÖSSTE RISIKEN FÜR UNTERNEHMEN IN DEN KOMMENDEN 12 MONATEN

FIRMENPROFILE DER UMFRAGE