Deutsch-spanisches Unternehmerforum 2019: Talent Management | Wettbewerbsfähigkeit | Unternehmen

Mitarbeiterpotentiale und ihre Rolle bei der Stärkung und Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen stehen im Mittelpunkt des dritten Deutsch-Spanischen Unternehmerforums der AHK Spanien, das am 6. und 7. November 2019 in Bilbao stattfinden wird. Die deutsch-spanische Wirtschaftswelt trifft sich in diesem Jahr in der Hauptstadt des Baskenlandes, einem der industriellen Ballungsgebiete Spaniens. Repräsentanten und Entscheidungsträger aus Bildung und Wirtschaft tauschen sich an drei Runden Tischen über Personalentwicklung, Talentmanagement, betriebliche Aus- und Weiterbildung und deren Rolle bei der Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und der Stärkung der Gesellschaft im Allgemeinen aus.

Tagung: Bilbao, 7.11.2019 | Eröffnungsabend 6.11.2019 - 19:00: Empfang und Verleihung des Exzellenzpreises 2019 der AHK Spanien

VOREINSCHREIBUNG: HINTERLASSEN SIE UNS IHRE E-MAIL-ADRESSE. IN KÜRZE WERDEN WIR SIE ÜBER DIE NÄHEREN DETAILS INFORMIEREN

Deutsch-spanisches Unternehmerforum 2019: Talent Management | Wettbewerbsfähigkeit | Unternehmen

Die Debatte über die disruptiven Folgen, welche die Digitalisierung in allen ihren Facetten auf die Welt von heute hat, ist längst Teil unserer Realität geworden. Eine Vielzahl von Veranstaltungen und Kongressen sind bereits zu den Themen Big Data, Industrie 4.0, Konnektivität und Cybersecurity abgehalten worden – und mit ihnen wurde und wird die Zukunft der Arbeit und der Beschäftigung, die Gewichtung der betrieblichen Aus- und Weiterbildung sowie die nötige Weiterentwicklung der Hochschulbildung diskutiert. Demografischer Wandel, Digitalisierung und neue Formen der Beschäftigung fordern traditionelle Belegschaften heraus.

Wie aber sehen die Unternehmen aus betrieblich-produktiver Perspektive diese Debatten? Stellen wir die richtigen Fragen? Nutzen die bislang diskutierten Ansätze tatsächlich, um in der Zukunft Fachkräfte zu gewinnen, zu fördern und zu binden? Helfen die Ansätze, dem Fachkräftemangel und dem Ringen um Personal zu begegnen? Werden Vorschläge gemacht, die Fachkräfte auch für kleine und mittelständische Unternehmen sichern?

Das III. Deutsch-Spanische Unternehmerforum der AHK Spanien widmet sich der Analyse und Debatte des öffentlichen Diskurses über die geschilderten Herausforderungen und was sie für die betriebliche Aus- und Weiterbildung, für Talentmanagement und unsere Wettbewerbsfähigkeit bedeuten.

Programm | Deutsch-spanisches Unternehmerforum 2019 | Bilbao


Eröffnungsabend 6.11. - 19:00 | Empfang mit Verleihung des Exzellenzpreises 2019 der AHK Spanien

Empfang mit Tagungsteilnehmern. Verleihung des Exzellenzpreises 2019 der AHK Spanien.

Weitere Informationen in Kürze hier (Newsletteranmeldung).


Tagung 7.11. | Tisch 1 | Das Ringen um gute Fachkräfte

Gute Fachkräfte sind der Schlüssel zu hoher Leistungsfähigkeit eines Unternehmens. Die richtigen Talente zu finden, zu fördern und zu halten ist daher ein großer Wettbewerbsvorteil. Laut der KPMG-Studie „Barómetro de la Empresa Familiar” (Barometer Familienunternehmen) aus dem Jahr 2017 geben jedoch 38% der Unternehmen in Spanien an, Schwierigkeiten bei der passgenauen Besetzung offener Stellen zu haben. Dieser Fachkräftemangel schwächt zahlreiche Branchen im Land und führt zu einem regelrechten „Ringen“ um die besten Fachkräfte. Aber wird dieses Thema in der Öffentlichkeit ausreichend debattiert? Werden Lösungsansätze oder Handlungsempfehlungen in ausreichender Weise diskutiert?


Tagung 7.11. | Tisch 2 | Neue Kompetenzen in der Aus- und Weiterbildung

Zwischen den aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes und den vorhandenen Ausbildungsprofilen des staatlichen Bildungssystems klafft eine große Lücke. Mit einer noch immer hohen Arbeitslosenquote zeigt der aktuelle Fachkräftemangel in Spanien, dass es in der Aus- und Weiterbildung von jungen Menschen starke Defizite gibt. Berufliche Bildung, duale Berufsausbildung und staatliche und betriebliche Weiterbildung werden in zahlreichen Foren diskutiert. Aber werden brauchbare Lösungsansätze vorgeschlagen?


Tagung 7.11. | Tisch 3 – Universitäre Ausbildung 4.0

Mit dem immer schneller werdenden technologischen Wandel ändern sich auch Inhalt und Form der Ausbildung der heranwachsenden Generation grundlegend. Traditionelle Arbeitsverhältnisse verändern sich; langjährige Anstellungsverträge weichen kürzeren Beschäftigungsformen, die sich der momentanen Nachfrage nach Dienstleistungen schneller anpassen können (“gig economy”). Die universitäre Ausbildung muss Kompetenzen ausbilden, mit denen die Fachkräfte von morgen dem ständigen Wandel begegnen können. Sind wir auf dem richtigen Weg?


Einschreibung für E-Mail-Updates zum EncEMP2019 | Mailingliste

Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen, halten wir Sie über Neuigkeiten zum Deutsch-Spanischen Unternehmerforum 2019 informiert. Sie erhalten in den kommenden Monaten per Mail detaillierte Hintergrundinformationen, Interviews mit den Veranstaltungsrednern und weitere nützliche Information zu Einschreibung und zeitlicher Planung.

Kein Formular zum Anzeigen